Sie sind nicht angemeldet

Das Rückgrat einer pulsierenden Stadt

Die internationale Stadt Genf

Die weltoffene Stadt am Genfersee: Mit über 200'000 Einwohnern ist Genf, nach Zürich, die zweitgrösste Stadt in der Schweiz. Nebst New York City beheimatet Genf ausserdem weltweit die meisten internationalen Organisationen. Voraussetzung für das pulsierende Stadtleben ist eine verlässliche und zeitgemässe Glasfaserinfrastruktur.
Die beiden Westschweizer Installationsbetriebe SRET SA und SPIE MTS SA sind beauftragt, den Ausbau des Glasfasernetzes der Stadt und des Kantons Genf umzusetzen. Das Netz wird für die öffentlichen Einrichtungen wie Verwaltung, Schulen, Polizei oder für die Verkehrsinfrastruktur verwendet. Gebäude, die Verkehrssignalisation oder Verkehrsradars werden an das Netz angeschlossen.

Seit rund acht Jahren vertrauen die beiden Installationsbetriebe für den flächendeckenden Ausbau im Kanton Genf auf die Produkte von Connect Com. Mehrere hundert Kilometer Aussenkabel, Mikrokabel, hunderte von Endverschlüssen und zahlreiche Spleissmuffen wurden geliefert und im Netzwerk verbaut. Ausserdem wurden ganze Rechenzentren aufgebaut, auch hier durfte Connect Com zahlreiche MTP-Module liefern.
«Die Zusammenarbeit mit Connect Com basiert auf einem sehr partnerschaftlichen Verhältnis. Durch die kompetente Beratung von Patrik Bär und die jahrelange Liefertreue habe ich grosses Vertrauen in das Unternehmen gewonnen.»
Patrick Gabriel, CEO von SRET
Materialauswahl und richtige Lagerhaltung
In den Anfängen des Projektes zeigten sich die Auswahl des passenden Materials als Herausforderung, vor allem bei Kabeln und Endverschlüssen. Auch die Lagerverfügbarkeit der aus-gewählten Teile musste zuerst aufgebaut werden. Dank der fachkundigen Beratung und der Koordination von Patrik Bär, dem Key Account Manager von Connect Com, hat sich die Firma aus Rothenburg jedoch schnell als verlässlichen, lieferfähigen Partner erwiesen.

Umstellung auf Spleissmuffe ONE®
Produkteumstellungen, wie der Wechsel von den bisherigen Spleissmuffen auf die neue CCM ONE Spleissmuffe, müssen in diesem Projekt vom Kanton Genf bewilligt werden. Die Abnahme der neuen Muffen passierte im November 2020. Es folgten Schulungen der Connect Com gegenüber den beiden Installationspartnern, um die sichere und fachgerechte Installation zu gewährleisten. Seither wurden bereits über 40 ONE Muffen in Genfer Schächten verbaut.

Glasfaserinfrastruktur als Rückgrat der Stadt
Aktuell werden die grössten Genfer Kreuzungen an das Glasfasernetzwerk angebunden. Dies dient der Steuerung der Verkehrssignalisation wie beispielsweise Ampeln oder dem städtischen Parkleitsystem. Weitere Ausbauprojekte sind in Planung. Denn nur dank dem stetigen Ausbau der Glasfaserinfrastruktur kann Genf weiterhin diese internationale, pulsierende Stadt am Genfersee sein.
SRET SA SRET steht für Solutions Réseau Electricité Télécom. Als Installateur von Elektrizität, Telekom und Glasfaserinfrastruktur ist SRET heute an zwei Standorten in der Westschweiz vertreten, in den Kantonen Genf und Waadt. Seit der Firmengründung im Jahr 2009, hat sich der Inhaber Patrick Gabriel seiner Mission verschrieben: technisch vielseitige Lösungen in Schweizer Qualität zu entwickeln und diese mit viel Engagement auf der Baustelle einzusetzen.
www.sret.ch
SPIE MTS SA Als unabhängiges, führendes Unternehmen für multi-technische Dienstleistungen im Energie- und Kommunikationsbereich unterstützt SPIE MTS seine Kunden bei der Planung, dem Bau, dem Betrieb und der Wartung von energieeffizienten und umweltfreundlichen Anlagen.
Mehr als 270 Mitarbeitende setzen sich in der französischsprachigen Schweiz dafür ein, den Energie- und Digitalumstieg bei ihren Kunden zum Erfolg zu führen.
www.spie.ch
Connect Com Connect Com bietet als ein führender Hersteller Komplettlösungen für Kommunikationsnetze in den Bereichen Gebäudeverkabelung, Breitband, Rechenzentrum, Industrie sowie Energie, Verkehr und Überwachung. Seit 1993 entwickeln und fertigen wir zukunftsfähige Glasfaserprodukte mit konsequentem Fokus auf die Erfüllung von individuellen Kundenbedürfnissen. Wir bieten unseren Kunden somit ein Maximum an Qualität, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Service.

Gemäss unserem Grundsatz «Connecting the dots» arbeiten rund 160 Mitarbeiter an Standorten in der Schweiz und in Deutschland mit viel Motivation und Freude daran, gemeinsam zielgerichtet neue Ideen umzusetzen. Sie schaffen jeden Tag Verbindungen zwischen Menschen, Maschinen und komplexen Systemen.
www.connectcom.de / www.ccm.ch